12.06.2014

Resteverwertung

Vor 3 Jahren habe ich viel Staub weggepustet und meine Stricknadeln wieder heraus geholt. Das erste Projekt war ein Revontuli und je ein Paar Socken für den Mann und mich. Soweit so gut, das Strickfieber hatte mich wieder gepackt.

Was ich unterschätzt habe, waren die Reste, die sich in drei Jahren zusammen sammelten.  Mittlerweile gibt es im Hause Wolke eine eigene Restekiste (bzw. zwei, eine für Wolle und eine für Stoffe, aber um Letztere kümmern wir uns ein andermal). Mich nervten diese Reste irgendwann. Was also damit tuen?

Erstmal habe ich eine Übersicht erstellt, was überhaupt da ist. Da waren insgesamt ca. 300g 4fach Sockenwolle, 300g 6fach Sockenwolle und diverse Wollreste, die teilweise noch aus Kinder- und Jugendzeiten stammen (Rätselraten, weil die Banderolen natürlich weg sind). Die Menge hat mich schon erschreckt und mich zu der Erkenntnis geführt, das geht so nicht, ich kann nicht immer mehr Wolle kaufen, diese Verstricken und irgendwann habe ich nicht nur eine Wollrestekiste, sondern zwei oder drei, das wäre für mich (und auch für den Mann) ein Alptraum.

Was also mit den Resten tuen? Einige sind da knallhart und schmeißen ihre Reste weg. Das kann ich in der Regel nicht, gehöre ich doch eher zur Jäger- und Sammlerfraktion und verwahre erstmal alles auf. Mittlerweile habe ich aber einige Verwertungsmöglichkeiten gefunden, die ich mit Euch teilen möchte.

Eine Bekannte häkelt aus Miniresten Luftmaschenreihen und benutzt diese als Geschenkband. Auch eine Idee. Aus etwas größeren Resten (5g) mache ich mittlerweile Stricklieselblüten und aus noch größeren Resten (10g-20g) lassen sich prima Dinge für neue Erdenbürger anfertigen (z.B. hier und hier).

Der beste Resteverwerter ever ist mir letztes Jahr über den Weg gelaufen. Meine 4fädigen Sockenwollreste verwerte ich momentan zu einem Heidetuch. Das funktioniert so gut, dass ich meine 4fädigen Sockenwollreste derzeitig fast alle aufgebraucht habe. Hier mein momentaner Zwischenstand:



Patchworkdecken sind auch beliebt zur Resteverwertung. Hier habe ich angefangen Patches zu stricken. Diese sollen irgendwann mal zu einer Decke werden. Ein paar Patches sind schon fertig:



Tolle Anregungen findet man auch in der "Restend"-Gruppe (Gruppe ist deutschsprachig) bei Ravelry.

Ich freue mich auf Eure Ideen in den Kommentaren :-).

Kommentare:

  1. Ich mache aus meinen Resten auch verschiedenes: Minisocken und Handschuhe als Lesezeichen, kleine Socken für Neugeborene, Luftmaschenketten für Geschenke, Stricklieselschläuche für Beutel, kleine Blumen häkeln, aus BWResten häkel ich bunte Topflappen usw
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. ich gehöre eindeutig auch in die Restesammlerfraktion. Bei mir sind's momentan ca. 2 kg 4-fach Sowo Reste in den unterschiedlichsten Farben.
    Bei mir werden Minimanias draus - Restedecken im Linenstitch/Webstich gestrickt. Z.B.:
    http://www.ravelry.com/projects/Sinaida/mini-mania-scarf-2

    Ich hab aber auch schon die Schmetterlingsdecke von janukke im Blick, schrecke jedoch vor dem Zusammennähen der vielen Patches zurück.

    AntwortenLöschen