03.02.2012

Endlich warme Füße!

Bereits im November hatte ich mir vorgenommen für meinen Neffen Hausschuhe zu nähen. Es stellte sich heraus, das ist einfacher gesagt als getan. Der Schnitt gefiel mir dann nämlich doch nicht und vernünftigen Stoff für die Fußsohle wollte mir auch nicht über den Weg laufen. Mir knapp 18 Monaten ist es schon wichtig, dass die Sohle nicht rutschig ist. Was tuen?

Filzwolle liegt noch zu Hause in rauen Mengen. Warum also nicht welche strickfilzen? Es stellte sich wieder heraus, dass die Filzwolle und ich nicht mehr die besten Freunde in diesem Leben werden.

Ja und der 3. Anlauf brachte dann diese Hausschuhstrümpfe hervor .


Gestrickt sind sie aus 6fädiger Sockenwolle von Zitron in Größe 25. Den Schaft habe ich extra lang gestrickt und ihn hinterher umgeklappt. Dann sehen die Strümpfe doch mehr nach Puschen aus :-). Da es am Besten sitzt, habe ich mich mustermäßig für zwei links, zwei rechts entschieden und eine schöne Herzchenferse gestrickt. An der Unterseite sind die Puschen natürlich mit Sockstop versehen (das stinkt übrigens ganz furchtbar, wenn man es aufträgt), damit der Kleine mit festem Tritt die Welt erkunden kann. Ich finde sie wunderschön. Mein Neffe hat sie am Montag direkt mit Strahlegesicht eingeweiht. Sie scheinen zu gefallen. Seiner Mama übrigens auch, also Ziel erreicht (wenn auch später als vorgesehen).

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Geschenk!
    Und grad bei den Temperaturen zur Zeit unbezahlbar!
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön! Stimmt bei den Temperaturen sind sie bestimmt schön warm.

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen