25.10.2016

Papierweihnachtsbäume

Aus meinen Kindheitstagen habe ich ein Märchenbuch aufgehoben. Es hat super schöne Bilder, so schön, dass ich bereits als Kind begeistert Bilder aus dem Buch herausgerissen habe fand, dass diese Bilder in meinem Kinderzimmer noch schöner aussehen, als in dem Buch. Meine Mutter war not amused, aber weil die Bilder so schön waren, durfte das Buch immer bleiben. 

Letztens bin ich im Internet über eine Faltanleitung für Weihnachtsbäumchen gestoßen. Dafür habe ich nun ein paar Seiten aus diesem wunderbaren Märchenbuch verwendet.


Sind die nicht schön? Ein paar werden verschenkt, zum Teil noch weiterverwendet und einen Teil behalte ich selber, sie werden irgendwie in die Weihnachtsdeko mit einfließen. 

Hier nochmal ein Detailbild:


Anleitung: von hier
Änderungen: Ich habe etwas getüftelt, wie weit ich den ersten Einschlag mache und habe ihn jetzt so gemacht, dass noch 8cm an der geraden Kante vom Halbkreis "stehen" bleiben. Den Baumstamm habe ich auch weg gelassen. 
Verlinkt: beim Creadienstag und bei Handmade on Tuesday

Kommentare:

  1. deine Bäumchen gefallen mir besser als die in der verlinkten Anleitung. Dort wird der Baum nämlich an der Spitze breiter, ich denke du hast den perfekten Punkt für die erste Faltung gefunden.

    AntwortenLöschen
  2. Schön schauen die Bäume aus, so was mag ich auch gern

    AntwortenLöschen
  3. Sind wirklich klasse geworden, freut mich, dass Du mit meiner Anleitung gut zurecht gekommen bist.
    Sonnige Grüße aus Südtirol,
    Kebo

    AntwortenLöschen