02.01.2013

Püppi

Für meine Patentochter gab es dieses Jahr ein ganz besonderes Geschenk vom Christkind, diese Babypuppe.



Das ich Puppen angefertigt habe ist schon lange her. Zu Jugendzeiten habe ich mal eine Zeitlang Schweizer Stoffpuppen gemacht. Diese ist nach Waldorfart gefertigt und für meine erste Püppi seit ca. 10 Jahren gut gelungen.
Den Körper habe ich neben Watte auch mit etwas Granulat gefüllt, so hat die Puppe ein etwas besseres Gewicht und ist anschmiegsamer. Die Perücke ist aus Löckchenwolle gehäkelt. Die Puppe trägt einen Strampler nach einem ganz alten Burdaschnitt, die Mütze habe ich selber angefertigt. Auf Unterwäsche habe ich leider mangels Schnittmuster verzichten müssen. Der Versuch einen vorhandenen Schnitt anzupassen scheiterte leider. Mal sehen, die Maße der Puppe sind notiert, so dass ich da noch nachliefern kann.
Nach Aussage der Eltern wurde das Püppi sofort ins Herz geschlossen und schon im neuen Puppenwagen ausgefahren.

Kommentare:

  1. Solche Puppen habe ich früher auch sehr viel und gern genäht, damals noch alles von Hand in Ermangelung einer Nähmaschine, puh, das war ganz gut Arbeit. Nett schaut Deine...
    lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. sehr niedlich... klar, dass das Patenkind sich darüber gefreut hat!

    AntwortenLöschen